Archive plan search

  • Stiftsarchiv St.Gallen
    • Abtei St.Gallen
    • Abtei Pfäfers
      • StiBPf Stiftsbibliothek Pfäfers (09. Jh.-18. Jh.)
      • StiAPf Stiftsarchiv Pfäfers
        • Urkundenarchiv (0840.07.24-1802.04.27)
          • StiAPf, Urk. 24.07.840 Kaiser Lothar I. bestätigt dem Kloster Pfäfers die Immunität und den Königsschutz und verbietet den zum Unterhalt der Mö... (0840.07.24)
          • StiASG, Urk. O5 B1 Kaiser Ludwig II. verleiht dem Kloster (Massino?) Immunität und Königsschutz mit der Gerichtsbarkeit über die Zinsleute (0861.03.06)
          • StiAPf, Urk. 22.05.877 König Karl III. bestätigt dem Kloster Pfäfers die Immunität sowie den Königsschutz und verbietet den zum Unterhalt der M... (0877.05.22)
          • StiAPf, Urk. 09.02.950 König Otto I. bestätigt den Mönchen des Klosters Pfäfers die Immunität und die freie Abtwahl (0950.02.09)
          • StiAPf, Urk. 11.07.972-a Kaiser Otto I. bestätigt den Mönchen des Klosters Pfäfers die Immunität und das Recht der freien Abtwahl (0972.07.11)
          • StiAPf, Urk. 11.07.972-b Kaiser Otto II. bestätigt den Mönchen des Klosters Pfäfers die Immunität und das Recht der freien Abtwahl (0972.07.11)
          • StiAPf, Urk. 13.10.973 Kaiser Otto II. bestellt den Mönch Alawich von Reichenau zum Abt von Pfäfers und bestätigt dem Kloster das Recht der fre... (0973.10.13)
          • StiAPf, Urk. 30.01.1032 Kaiser Konrad II. bestätigt dem Kloster Pfäfers die Immunität und das Recht der freien Abtwahl (1032.01.30)
          • StiAPf, Urk. 22.06.1040 König Heinrich III. bestätigt dem Kloster Pfäfers die Immunität und das Recht der freien Abtwahl und verbietet, die Abte... (1040.06.22)
          • StiAPf, Urk. vor 04.05.1067 König Heinrich IV. bestätigt dem Kloster Pfäfers den königlichen Schutz, die Immunität und das Recht der freien Abtwahl (1067.05.04)
          • StiAPf, Urk. 27.05.1110 Kaiser Heinrich V. bestätigt dem Kloster Pfäfers den Königsschutz, die Immunität und das Recht der freien Abtwahl (1110.05.27)
          • StiAPf, Urk. 29.01.1116-a Papst Paschalis II. bestätigt die Befreiung des Klosters Pfäfers von den Bischöfen von Basel, stellt fest, dass es nicht... (1116.01.29)
          • StiAPf, Urk. 29.01.1116-b Abschrift der Bulle Paschalis' II. vom 29.01.1116, in welcher der Papst die Befreiung des Klosters Pfäfers von den Bisch... (1116.01.29-)
          • StiAPf, Urk. 28.12.1125 König Lothar III. bestätigt dem Kloster Pfäfers den Königsschutz, die Immunität, das Recht der freien Abtwahl und die Un... (1125.12.28)
          • StiAPf, Urk. 23.01.1127 Papst Honorius II. nimmt das Kloster Pfäfers in seinen Schutz, erneuert das von Papst Paschal II. am 29. Januar 1116 bes... (1127.01.23)
          • StiAPf, Urk. 28.05.1139 König Konrad III. bestätigt dem Kloster Pfäfers die von seinen Vorgängern verliehenen Privilegien, Rechte und Freiheiten (1139.05.28)
          • StiAPf, Urk. 07.02.1158 Kaiser Friedrich I. nimmt das Kloster Pfäfers in seinen Schutz und bestätigt ihm Rechte und Freiheiten (1158.02.07)
          • StiAPf, Urk. 23.01.1216 Papst Innozenz III. nimmt das Kloster Pfäfers in seinen Schutz und bestätigt ihm seinen Besitz (1216.01.23)
          • StiAPf, Urk. 03.03.1221 Kaiser Friedrich II. nimmt das Kloster Pfäfers in seinen Schutz und befreit es von der Vogtei der Herren von Sax (1221.03.03)
          • StiAPf, Urk. 18.12.1225 Urteil zwischen Abt Ludwig von Pfäfers und den Zürcher Bürgern Ritter Hugo Blum und Schultheiss Bertold am Rennweg über ... (1225.12.18)
          • StiAPf, Urk. 04.06.1228 Meier Hermann von Ragaz überträgt dem Kloster Pfäfers zu seinem Seelenheil Güter in Ragaz (1228.06.04)
          • StiAPf, Urk. 28.08.1232 Die beiden Grafen Hartmann von Kyburg und der Vogt Rudolf von Rapperswil tauschen mit Abt Ludwig von Pfäfers ihre Güter ... (1232.08.28)
          • StiAPf, Urk. 10.12.1232 Papst Gregor IX. nimmt das Kloster Pfäfers in seinen Schutz und bestätigt ihm Rechte und Freiheiten sowie die althergebr... (1232.12.10)
          • StiAPf, Urk. 1241 Abt Hugo von Pfäfers urkundet, dass sein Vorgänger Konrad von Frau Junta von Ragaz eine Wiese auf St.Margrethenberg geka... (1241)
          • StiAPf, Urk. 1243 Konrad Albus, Bürger von Zürich, verkauft und gibt an Abt Hugo von Pfäfers ein Tuchlehen um 12 Silber auf (1243)
          • StiAPf, Urk. 04.11.1244 Abt Hugo von Pfäfers verleiht den ihm von Graf Rudolf von Rapperswil aufgegebenen Hof in Engstringen an den Propst Ulric... (1244.11.04)
          • StiAPf, Urk. 23.05.1248-A1 Papst Innozenz IV. erlaubt Abt und Konvent von Pfäfers zur Zeit allgemeinen Interdikts im Kloster bei geschlossenen Türe... (1248.05.23)
          • StiAPf, Urk. 23.05.1248-A2 Papst Innozenz IV. erlaubt Abt und Konvent von Pfäfers zur Zeit allgemeinen Interdikts im Kloster bei geschlossenen Türe... (1248.05.23)
          • StiAPf, Urk. 12.03.1249 Papst Innozenz IV. erlaubt auf die Bitte des Abtes von Pfäfers, zur Zeit allgemeinen Interdiktes in der Kapelle Quarten ... (1249.03.12)
          • StiAPf, Urk. 21.03.1249 Papst Innozenz IV. befreit das Kloster Pfäfers von der Pflicht zur Aufnahme und Versorgung von Anwärtern auf Pensionen u... (1249.03.21)
          • StiAPf, Urk. 20.11.1253 Graf Rudolf von Rapperswil trennt die Kirche in der Burg Rapperswil vor der dem Kloster Pfäfers zustehenden Kirche Bussk... (1253.11.20)
          • StiAPf, Urk. vor 03.05.1256 Papst Alexander IV. ruft den Bischof Egino von Trient als seinen Legaten auf, gegen Ezzelino da Romano in den Bistümern ... (-1256.05.03)
          • StiAPf, Urk. zu 03.05.1256 Bischof Egino von Trient beauftragt auf Geheiss des Papstes Alexander IV. den Predigerbruder Heinrich von Tirol aus dem ... (1256.05.03)
          • StiAPf, Urk. 1257 Albrecht III. von Sax verkauft dem Kloster Pfäfers um 300 Mark Silber das Schloss Wartenstein und die Vogtei über Pfäfer... (1257)
          • StiAPf, Urk. ca. 1260-1270 Pfarrer Ulrich von Mels bestimmt den Armen auf das Fest des heiligen Michael eine jährliche Spende (1260 (ca.)-1270)
          • StiAPf, Urk. 1261 Heinrich von Wildenberg beurkundet, dass der Abt von Pfäfers ihm unter Bedingungen Vogtei und Burg Wartenstein übertrage... (1261)
          • StiAPf, Urk. 17.11.1261 Papst Urban IV. nimmt das Kloster Pfäfers in seinen Schutz und bestätigt ihm seine Besitzungen (1261.11.17)
          • StiAPf, Urk. 23.04.1263 Abt Rudolf von Pfäfers beurkundet, dass Meier Heinrich mit Frau und Kindern dem Kloster tauschweise einen Hof mit Obstga... (1263.04.23)
          • StiAPf, Urk. 22.07.1265 Der erwählte Abt Konrad von Pfäfers überträgt dem Ritter Rudolf von Valendas ein Gut daselbst zu Erblehen (1265.07.22)
          • StiAPf, Urk. 19.08.1270 Graf Rudolf von Montfort, der wegen Erhebung des Zinses des Klosters Pfäfers im Hof Rankweil exkommuniziert und mit sein... (1270.08.19)
          • StiAPf, Urk. 30.10.1271 Bischof Heinrich von Chur bestimmt die Leistungen des Abtes von Pfäfers an seine Hofbeamten anlässlich der Weihe (1271.10.30)
          • StiAPf, Urk. 10.01.1273 Abt und Konvent von Pfäfers erteilen dem Magister Heinrich von Weggis, Kanoniker zu Schönenwerd, freies Verfügungsrecht ... (1273.01.10)
          • StiAPf, Urk. 31.05.1274 Wilhelm von Ragaz gibt auf Urteil des geistlichen Gerichtes Eigengüter in Ragaz dem Abt von Pfäfes als Sicherheitsleistu... (1274.05.31)
          • StiAPf, Urk. 30.07.1274 Abt Konrad von Pfäfers investiert auf Grund eines Spruches zwischen Walpurga von Ruschein und Pfarrer Hermann von Unterv... (1274.07.30)
          • StiAPf, Urk. nach 30.07.1274 Abt Konrad von Pfäfers beurkundet, dass Albert von Domat/Ems und dessen Schwiegersohn Albert Fulmuot Pfäferser Erblehen ... (1274.07.30)
          • StiAPf, Urk. 30.12.1274 Abt Konrad und der Konvent von Pfäfers verkaufen dem Spital in Rapperswil Güter in Busskirch und Staphill (1274.12.30)
          • StiAPf, Urk. 12.07.1276 Abt Konrad, Dekan und Konvent von Pfäfers versprechen dem Custos Albero von Chur, ihm die erste freiwerdende Pfarrkirche... (1276.07.12)
          • StiAPf, Urk. 04.1275-05.1282 Abt Konrad von Pfäfers beurkundet, dass Ludwig von Ruschein und dessen Schwester Waldburga mit ihrem Gemahl Egino von Sc... (1275.04-1282.05)
          • StiAPf, Urk. 10.04.1279 Graf Hugo von Werdenberg fällt an öffentlichem Gericht einen Spruch über Streitigkeiten zwischen Abt Konrad von Pfäfers ... (1279.04.10)
          • StiAPf, Urk. 28.08.1282 König Rudolf verleiht aus besonderer Gnade dem Fürstabt von Pfäfers die Regalien (1282.08.28)
          • StiAPf, Urk. 02.09.1282 Graf Rudolf von Rapperswil bestätigt die Trennung der Kirche in der Burg Rapperswil von der Pfäfers gehörenden Mutterkir... (1282.09.02)
          • StiAPf, Urk. 19.11.1282 Abt Konrad von Pfäfers verleiht Albert am Wasser Güter in Ragaz, welche vorher Heinrich von Ems, Meier Hermann und Alber... (1282.11.19)
          • StiAPf, Urk. 28.05.1288 Abt und Konvent von Pfäfers tauschen mit Heinrich von Wildenberg 9 Schillinge jährlicher Korngült aus dem Gotteshauszehn... (1288.05.28)
          • StiAPf, Urk. 29.07.1288 Abt Konrad von Pfäfers belehnt auf Bitten Walthers aus der Gruob dessen Neffen Jakob, Johann, Ulrich und die Nichte Adel... (1288.07.29)
          • StiAPf, Urk. 07.09.1290 Abt Konrad von Pfäfers beurkundet die Beilegung eines Streits zwischen seinem Kloster und dem Spital in Rapperswil um Gü... (1290.09.07)
          • StiAPf, Urk. 09.01.1295 Abt und Konvent von Pfäfers erlassen mit Zustimmung des Vogtes Heinrich von Wildenberg ihren Bauern von Ragaz die vacca ... (1295.01.09)
          • StiAPf, Urk. 06.10.1299 Ritter Eglolf von Aspermont fällt mit ihm zugegebenen Schiedsleuten einen Spruch in einem Streit des Klosters Pfäfers mi... (1299.10.06)
          • StiAPf, Urk. 15.09.1300 Ritter Hartmann Meier von Windegg setzt seine Eigengüter und Einsiedler Lehen unterhalb des Rötenbaches den Rittern Herm... (1300.09.15)
          • StiAPf, Urk. 23.06.1302 Der Richter der Kirche zu Chur entscheidet einen Streit um den Zehnten zu Vilters zwischen dem Kloster Pfäfers einerseit... (1302.06.23)
          • StiAPf, Urk. 14.01.1303 Der Richter der Kirche zu Chur entscheidet einen Streit um die Wiese Maderaschge zwischen dem Kloster Pfäfers und Ritter... (1303.01.14)
          • StiAPf, Urk. 27.02.1304 Der geistliche Richter von Chur beurkundet den von drei Schiedsrichtern gefällten Spruch, dass Elsa Schorand einen Obstg... (1304.02.27)
          • StiAPf, Urk. 24.11.1304 Der geistliche Richter von Chur beurkundet einen Vergleich in einem Güterstreit zwischen dem Kloster Pfäfers und Philipp... (1304.11.24)
          • StiAPf, Urk. 11.01.1305 Abt Konrad von Pfäfers gibt von Philipp Waller und dessen Bruder Jakob resignierte Güter zu Ragaz unter Malanca, bei Sel... (1305.01.11)
          • StiAPf, Urk. 22.02.1306 Egno, Arnolds Sohn, empfängt von der Abtei Pfäfers einen Hof zu Ragaz zu Lehen mit namhaft aufgeführten Grundstücken (1306.02.22)
          • StiAPf, Urk. 26.10.1311 Abt Konrad von Pfäfers kauft von Heinrich, dem Sohn der Katharina, eine Hofstatt, die er diesem zum Erblehen gibt (1311.10.26)
          • StiAPf, Urk. 17.04.1312 Graf Rudolf von Werdenberg beurkundet, dass Elizabeth Bötlin, die Witfrau eines Bürgers von Walenstadt, dem Kloster Pfäf... (1312.04.17)
          • StiAPf, Urk. 24.01.1315 Der Richter der Kirche zu Chur verkündet das Urteil, dass Swigglin von dem Heiligenbach das Legat eines Hauses samt Obst... (1315.01.24)
          • StiAPf, Urk. 06.10.1315 Die Verweserin der Äbtissin von Zürich beurkundet, dass Konrad Spiller, der Jüngere, Bürger von Zürich, seinen Garten zu... (1315.10.06)
          • StiAPf, Urk. 02.05.1319 Der Richter der Kirche zu Chur ratifiziert die friedliche Vereinbarung zwischen der Abtei Pfäfers und den Klausnerinnen ... (1319.05.02)
          • StiAPf, Urk. 01.04.1320 Graf Hugo von Werdenberg und seine Gemahlin Anna übergeben dem Kloster Pfäfers den Eigenmann Eberhart, des Meiers von Ra... (1320.04.01)
          • StiAPf, Urk. ca. 1320-1332 Ulrich Piw von Untervaz verkauft dem Kloster Pfäfers alle seine Liegenschaften in Untervaz (1320 (ca.)-1332)
          • StiAPf, Urk. 24.01.1327 Bischof Johann von Chur inkorporiert die Kirche Ragaz mit ihrer Filiale zu Valens dem Kloster Pfäfers als Ersatz für den... (1327.01.24)
          • StiAPf, Urk. 04.10.1328 Das zu Sargans versammelte Priesterkapitel notifiziert und vidimiert Bischof Johanns von Chur Inkorporation der Kirche R... (1328.10.04)
          • StiAPf, Urk. 29.12.1328 Der Richter der Kirche zu Chur vidimiert eine Urkunde, durch welche Bischof Johann von Chur dem Kloster Pfäfers die Kirc... (1328.12.29)
          • StiAPf, Urk. 24.06.1329 Hermann von Montfort, Chorherr und Sänger zu Chur, und sein Bruder Ulrich tauschen mit Abt Eglolf von Pfäfers Leibeigene (1329.06.24)
          • StiAPf, Urk. 12.08.1329-a Hainz Puwigs von Ragaz verkauft dem Konrad Haevelli, Burger von Sargans, eine Wiese zu Runcalatsch in Ragaz, die ein Zin... (1329.08.12)
          • StiAPf, Urk. 12.08.1329-b Hainz Puwigs von Ragaz verkauft dem Konrad Haevelli, Burger von Sargans, eine Wiese zu Runcalatsch in Ragaz, die ein Zin... (1329.08.12)
          • StiAPf, Urk. 01.07.1330 Der Priester Johannes Hohspar von Sargans verpflichtet sich, ein vom Kloster Pfäfers erhaltenes Haus mit Hofstatt in Wee... (1330.07.01)
          • StiAPf, Urk. 28.05.1331 Priester Albert Schorand, Kirchherr von Männedorf, teilt sein mütterliches Erbe mit seinem Bruder Hartwig und stiftet ei... (1331.05.28)
          • StiAPf, Urk. 18.06.1332 Äbtissin Elisabeth von Zürich verleiht einen von Konrad Einsiedler an den Meister Rudolf den Arzt, Chorherrn der Propste... (1332.06.18)
          • StiAPf, Urk. 27.08.1332 Priester Heinrich Hohspar von Sargans empfängt von der Abtei Pfäfers zur Nutzniessung auf Lebenszeit ein Haus samt Areal... (1332.08.27)
          • StiAPf, Urk. 08.07.1335 Acht Bischöfe verleihen der Kirche Davos einen Ablassbrief, namentlich zugunsten aller, die für Donat von Vaz und seine ... (1335.07.08)
          • StiAPf, Urk. 09.08.1336 Johannes Kotmann, geistlicher Richter und Domherr von Chur, beurkundet die Güterübertragung in Ragaz durch Johann Schora... (1336.08.09)
          • StiAPf, Urk. 20.12.1336 Jakob von Balcaria, Kirchherr von Igis, bittet den geistlichen Richter von Chur um Besiegelung einer Schenkung an das Kl... (1336.12.20)
          • StiAPf, Urk. 27.01.1337 Jakob von Balcaria, Kirchherr von Igis, schenkt dem Kloster Pfäfers Güter in Ragaz als Jahrzeitstiftung (1337.01.27)
          • StiAPf, Urk. 16.10.1337 Martin, Meier von Flims, schenkt dem Kloster Pfäfers zwei Drittel des Hofes Puwix, der früher dem Grafen Rudolf von Sarg... (1337.10.16)
          • StiAPf, Urk. 14.07.1339 Abt Thüring von Disentis tauscht mit der Abtei Pfäfers Leibeigene (1339.07.14)
          • StiAPf, Urk. 21.01.1342 Werner, der Ammann von Maienfeld, und sein Sohn verkaufen den Klausnerinnen von Sargans die Hube, genannt von Altstätten... (1342.01.21)
          • StiAPf, Urk. 31.01.1342 Johann von Wangs verkauft der Abtei Pfäfers Elsa, des Lisen Tochter von Wangs, und des Heinrich von Vinial von Ragaz Ehe... (1342.01.31)
          • StiAPf, Urk. 01.05.1342 Die Grafen Hartmann und Rudolf von Werdenberg-Sargans einigen sich nach schiedgerichtlichem Spruch mit Abt Hermann von P... (1342.05.01)
          • StiAPf, Urk. 05.02.1343 Jakob von Wandelberg verkauft der Abtei Pfäfers seinen Weingarten genannt Vingia Granda zu Maienfeld (1343.02.05)
          • StiAPf, Urk. 03.03.1343 Jakob von Wandelberg verkauft dem Kloster Pfäfers die Wiesen Prau da Curnal in Maienfeld (1343.03.03)
          • StiAPf, Urk. 25.03.1343 Abt und Konvent des Klosters Pfäfers erlassen Statuten zur Siegelaufbewahrung und wählen den Churer Domcustoden Heinrich... (1343.03.25)
          • StiAPf, Urk. 25.05.1343 Dietrich Schorand verkauft dem Ulrich Bering Wiesen zu Ragaz in Runggalatsch und Ruschgganaschgg (1343.05.25)
          • StiAPf, Urk. 28.12.1343 Udelhilt, des Johann von Steinach Frau, empfängt von der Abtei Pfäfers den Kilchhof zu Arbon für jährlich 200 Gangfische... (1343.12.28)
          • StiAPf, Urk. 15.06.1344 Dietrich Schorand verkauft dem Ulrich von Castels Wiesen in Rationa und Furmigair bei Ragaz (1344.06.15)
          • StiAPf, Urk. 29.06.1344 Dietrich Schorand gibt der Abtei Pfäfers Güter zu Ragaz, wofür ihm diese den Lebensunterhalt gewährt (1344.06.29)
          • StiAPf, Urk. 28.09.1344 Jos, Johann und Ulrich Han von Feldkirch übertragen dem Kloster Pfäfers Güter in Fläsch und erhalten sie als Mannlehen z... (1344.09.28)
          • StiAPf, Urk. 12.11.1344 Bischof Ulrich und das Domkapitel Chur tauschen mit dem Kloster Pfäfers zwei Weingärten in Malans gegen einen Weingarten... (1344.11.12)
          • StiAPf, Urk. 25.11.1344 Rudolf von Valendas und Brüder, Söhne Heinrichs selig, verkaufen der Abtei Pfäfers zwei Schilling jährlich an Korn zu Va... (1344.11.25)
          • Open the next 100 entries ... (another 873 entries)
          • Go to the last entry ...
        • Aktenarchiv (1125.12.28-1900 (ca.))
        • Bucharchiv (0713-19. Jh.)
        • Karten- und Planarchiv (1650 (ca.)-1825)
    • Sonderbestände


Home|Shopping cartno entries|Login|de en fr
Online Catalogue of the Abbey Archives of St.Gall